NeuroTracker & Neuroathletik Coaching - Übersicht

Direkt zum Seiteninhalt

NeuroTracker & Neuroathletik Coaching

Hauptmenü
________________

Die in der Neurologie wichtigsten Organsysteme sind

das Zentralnervensystem (also Gehirn und Rückenmark),
seine Umgebungsstrukturen und blutversorgenden Gefässe,

das periphere Nervensystem und die Muskulatur,
einschliesslich der Verbindungsstrukturen zwischen beiden.

- Markus Peter-


next



Relevantes aus der
Neurowissenschaft

transp

Hauptaufgaben des Gehirns

______

Das Zentralnervensystem kontrolliert alles - auch die Bewegung.

Grundsätzlich arbeitet das Gehirn nach einem einfachen Regelkreis. Das Gehirn:
  • empfängt sensorischen Input von den Sinnesorganen und Rezeptoren
  • analysiert, integriert und interpretiert anhand gespeicherter Muster und
  • reagiert mit einem motorischen Output als beobachtbare Bewegung.

D.h. will man einen Bewegungsablauf langfristig verbessern, dürfen die Gesetzmässigkeiten zur Entstehung der einzelnen Bewegungsmuster nicht vernachlässigt werden.

Kritischer Faktor, der Gefahrenfilter.

Das Gehirn scannt permanent die Umgebung und den Körper um diese Informationen mit den erlebten Erfahrungen und Erlebnissen zu vergleichen.
Parameter für den Gefahrenfilter sind:
  • die sensorischen Input-Systeme (visuell, vestibulär, propriozeptiv)
  • die Lebensumstände (Stress, Beziehungen, Arbeitsbelastung, Schlaf, Ernährung)
  • so wie die soziokulturelle und persönliche Prägung.

D.h. der "Kritische Faktor" entscheidet über "TUN oder nicht TUN". Ist das Ergebnis "sicher" wird die geplante Handlung ausgeführt, ist es "nicht sicher" werden Schutzmassnahmen eingeleitet wie Bewegungseinschränkung, Schmerz, Stressreaktionen, u.a.


Integration des Inputs

Das Gehirn gleicht die verschiedenen Inputs ab und stellt sie in Bezug zu einander.
Dieser Vorgang ist somit ein wichtiger Teil der unbewussten Gefahrenbeurteilung durch das zentrale Nervensystem.
Wichtige Zentren für diesen Vorgang sind das Stamm- und Kleinhirn.

D.h. kommt es beim Abgleich zu Unstimmigkeiten, wiederspiegelt sich dies stets in einem beeinträchtigten Output wider.



Neuronale Aktivität

Basis für eine gute neuronale Aktivität ist die ausreichende Versorgung mit Energie (Glykose, Sauerstoff und weitere Nährstoffe).
Das Gehirn benötigt:
  • ca. 20-25% der Sauerstoffaufnahme
  • ca. 50% (-90% bei Stress) der aufgenommenen Kohlenhydrate

D.h. schlechte Ernährung oder Magen-Darm Probleme und schlechte Atemmuster (z.B. nach Rippenprellung) haben immer Einfluss auf die neuronale Aktivität und Gesundheit des Gehirns.

Neuroplastizität

Neuroplastizität ist die Fähigkeit des Gehirns sich selbst zu verändern, und erlaubt:
  • ein lebenslanges Lernen auf allen Ebenen bis ins hohe Alter
  • sich selbst zu regenerieren und neu zu strukturieren.



D.h. das Nervensystem passt sich immer an die gesetzten Reize an, denen es ausgesetzt wird. Suboptimale Reize führen also zu suboptimalen Anpassungen.


Aktivierungsmuster des Gehirns

Der Informationsfluss des eingehenden Inputs folgt einem grundlegenden Muster. Der Input aktiviert die Hirnareale:
  • von unten ("altes Gehirn" = Stammhirn, Kleinhirn, limbisches System) nach oben ("neues Gehirn" = Kortex mit Temporal-, Partial- und Frontlappen)
  • und von hinten (sensorisch) nach vorne (motorisch).

D.h. sensorische Areale werden vor motorischen Arealen aktiviert. Daher ist die Qualität des sensorischen Inputs massgebend für die Qualität des motorischen Outputs.

______

Konklusion:

Der Hauptfokus des NeuroTracker-Trainings liegt im sensorischen Bereich des Kortex.

Der Hauptfokus des Neuroathletik-Trainings liegt im "alten Gehirn".


________________

NeuroTracker-Training fördert das visuelle System.

"Das visuelle System ist der wichtigste Inputgeber
für das zentrale Nervensystem und liefert die meisten Daten
für Bewegungsentwurf und Bewegungssteuerung."
- Markus Peter-


next



Anwendungen von
NeuroTracker-Training


transp

Gesundheit

______

NeuroTracker verbessert die mentalen Fähigkeiten, die in allen Aspekten des Lebens wichtig sind.

Ob Sie Ihr geistiges Wohlbefinden, Ihre Leistungsfähigkeit im täglichen Leben verbessern, im Alter aktiv bleiben oder die Herausforderungen kognitiver Bedingungen bewältigen wollen - die Forschung zeigt, dass die Gehirnfunktionen, die NeuroTracker verbessert, zentral für die alltäglichen Bedürfnisse sind.

Wissenschaftliche Studien zu diesem Thema finden Sie hier.

transp
transp

Lernen

______

Lernschwierigkeiten überwinden und dadurch Selbstsicherheit gewinnen.

Mit NeuroTracker können Lernende ihre geistigen Fähigkeiten, die sich auf Aufmerksamkeit, Exekutivfunktionen, Arbeitsgedächtnis und Verarbeitungsgeschwindigkeit beziehen, deutlich verbessern.

Wissenschaftliche Studien zu diesem Thema finden Sie hier.

transp
transp

Peakperformance

______

NeuroTracker steigert die geistigen Fähigkeiten, die für die menschliche Leistungsfähigkeit entscheidend sind.

Die Wissenschaft zeigt, dass überlegene kognitive Fähigkeiten Spitzensportlern einen Wettbewerbsvorteil verschaffen und dass das NeuroTracker-Training die Aufmerksamkeit und die Entscheidungsfähigkeit bei Wettkampfleistungen direkt verbessern kann.

Wissenschaftliche Studien zu diesem Thema finden Sie hier.

transp

________________

Integration in den Alltag

Gesundheit

Mit NeuroTracker Remote können Sie ein webbasiertes Eigentraining von ca. 6-Minuten pro Sequenz selbständig durchführen oder von einem Spezialisten überwachen lassen.

Das Eigentraining sollte 2-3 Mal pro Woche durchgeführt werden.

Anwendungen
  • Begleitende Rehabilitation nach:
    • einer Gehirnerschütterung
    • einem Schleudertraume.
  • Bei ADS, ADHS und Autismus
  • Im Alter zur Verbesserung:
    • der Wahrnehmung und der Konzentration
    • der Balance beim Gehen und der Fahrtüchtigkeit
    • der Symptome bei Alzheimer und Parkinson.

Lernen

Mit NeuroTracker Remote können Sie ein webbasiertes Eigentraining von ca. 6-Minuten pro Sequenz selbständig durchführen oder von einem Spezialisten überwachen lassen.
Das Eigentraining sollte 2-3 Mal pro Woche mit max. 3 Sequenzen pro Trainingseinheit durchgeführt werden.

Anwendungen
Verbesserungen:
  • der Neuroplastizität und der mentalen Fähigkeiten
  • der Gehirnwellen- und Verarbeitungsgeschwindigkeit
  • der Fokussierung und Wahrnehmung
  • der geteilten, selektiven und nachhaltigen Aufmerksamkeit
  • der Entscheidungsfindung und Problemlösung
  • der Konzentration und des Bewusstseins (Filtern von Ablenkungen)

Performance

Mit NeuroTracker Remote können Sie ein solide, nachhaltige Basis für ihre kognitiven Fähigkeiten aufbauen.
Mit NeuroTracker Pro/Center verfeinern Sie das visuelle System in Kombination mit dem vestibulären System (Balance) und/oder dem propriozeptive System (sportspezifische Bewegungen).
Anwendungen
  • Erhöhte Selbst- und Reaktionskontrolle
  • Vermeiden von allzu impulsiven Handlungen und Regulieren der Emotionen
  • Erhöhte biologische Bewegungswahrnehmung
  • Antizipieren der Absichten des Gegenübers, schneller und genauer
  • Treffen von komplexen Entscheidungen; taktischer und genauer

________________

Beispiel für ein NeuroTracker Pro Training


Anwendungen für Fortgeschrittene

  • Zusätzliche sensorische Reize (visuell und akustisch)
  • Balancierend im Sitzen oder Stehen
  • Augen-Hand-Koordination (visuelle Ziele mit der Hand berühren)
  • Augen-Fuss-Koordination (visuelles Ziel mit dem Fuss berühren)
  • Sportspezifische Bewegungen (mit Ball, Stockhandling, ...)
transp
________________

Das Neuroathletik-Training fördert die drei wichtigsten neuronalen Systeme.

"Das visuelle System für Informationen aus unserer Umgebung.
Das Gleichgewichtssystem über die Einflüsse der Schwerkraft.
Das Bewegungssystem über unsere eigenen Bewegungen."
- Markus Peter-


next



Anwendungen von
Neuroathletik-Training


transp

Sehen findet im Gehirn statt.

______

Das visuelle System

Innerhalb der bewegungssteuernden Systeme nimmt das visuelle System den ersten Platz ein. Rund eine Million Nervenfasern pro Sehnerv liefern den grössten sensorischen Input, der verarbeitet werden muss.
So werden mehr als 30 Hirnareale in 4 der 5 grossen Kortexarealen aktiviert, um den Input des visuellen Systems zu verarbeiten, was eminenten Einfluss und Wechselwirkung mit vielen weiteren Systemen nach sich zieht.
Das visuelle System liefert die Basisinformationen für die Orientierung im Raum und bildet damit den Rahmen für das vestibuläre System (Gleichgewichtssystem) und dem propriozeptiven System (Bewegungssystem), wobei das visuelle und das vestibuläre System in einem engen Wechselspiel stehen.

Die Besten der Besten in einer Sportart heben sich nicht durch ihre Physis, sondern durch ihre visuellen Fertigkeiten von ihren Mitspielern und Gegnern ab.

D.h. Aufarbeitung von visuellen Defiziten ist essenziell bei der Verbesserung der bewegungssteuernden Systemen.

Fertigkeiten des visuellen Systems

  • binokulares Sehen (3-Dimensionales sehen)
  • periphere Wahrnehmung (Sichtfeld)
  • Sakkaden (Blicksprünge)
  • Persuits (Augenfolgebewegungen)
  • Blickstabilisierung
  • Sehschärfe

Anwendungen

  • Regeneration des visuellen Systems
  • Periphere Wahrnehmung
  • Akkommodation
  • Binokulares Sehen
    • Persuits
    • Blickstabilisation
    • Sakkaden

oder ...

eine Trainingseinheit mit NeuroTracker.

________________

Beispiel für ausserordentliche visuelle Fertigkeiten


Cristiano Ronaldo - Tested To The Limit

Man mag in oder man mag in nicht, doch in seiner Sportart gehört er mit Sicherheit zu den Besten der Besten.

In dieser Dokumentation von Sky Sports werden im 2. Teil seine mentalen Fähigkeiten beleuchtet.

Wie er zu diesen Fähigkeiten gekommen ist?
Talent, Ergeiz und harte Arbeit über Jahre - wie er diese Fähigkeiten speziell trainiert hat, weiss man nicht.
Man weiss jedoch, dass sowohl Manchester United wie auch Real Madrid NeuroTracker einsetzen.

transp

Orientierung findet im Gehirn statt.

______

Das vestibuläre System

Innerhalb der bewegungssteuernden Systeme nimmt das vestibuläre System den zweiten Platz ein. Es ist eng mit dem visuellen System verknüpft und schafft die Grundlagen für dieses. Daher ist das vestibuläre System ideal zum Einstieg in das Neoroathletiktraining.

Das vestibuläre System bildet die Grundlage für die Orientierung während einer Bewegungen im Raum. Es koordiniert Augen, Kopf und Nackenbewegungen während einer Bewegung und bildet damit die Voraussetzung, dass das Auge auf den Horizont ausgerichtet bleibt und gleichzeitig ein bewegtes Objekt im Raum fixieren kann.

D.h. Aufarbeitung von vestibulären Defiziten ist essenziell um die Integration der visuellen und propriozeptiven Informationen zu gewährleisten.

Fertigkeiten des vestibulären Systems

  • zuständig für die Orientierung im Raum
  • zuständig für das Gleichgewicht
  • steuert die Augenkoordination
  • stabilisiert den Blick in Ruhe
  • stabilisiert den Blick in Bewegung
  • interpretiert akustische Signale

Anwendungen

  • Fixieren eines Objektes bei Kopfbewegung
  • Synchrone Augen und Kopfbewegung
  • Isometrische Nackenarbeit
  • Infinity Walk zur Integration des
    • visuellen und
    • propriozeptiven System.


Bewegung findet im Gehirn statt.

______

Das propriozeptive System

Innerhalb der bewegungssteuernden Systeme nimmt das propriozeptive System den dritten Platz ein. Es ist zuständig, Informationen über unsere eigenen Bewegungen zu empfangen und diese auszuwerten.

Ein Input aus einer Körperhälfte führt zu asymmetrischen Aktivitätsmustern im Gehirn. Damit wird erreicht, dass die Koordination und die Präzision einer Bewegung auf einer Körperhälfte zu einer reflexiven Stabilisation auf der anderen Körperhälfte führen.

Das propriozeptive System liefert Informationen zur Wahrnehmung von Bewegung, Lage und Stellung des Körpers im Raum.

D.h. Aufarbeitung von propriozeptiven Defiziten verbessert die Vorhersagbarkeit der eigenen Bewegung und minimiert die Verletzungsgefahr.

Fertigkeiten des propriozeptiven Systems

  • Wahrnehmung der eigenen Bewegung im Raum
  • Vorhersehbarkeit der eigenen Bewegung
  • Präzision der eigenen Bewegung
  • Stabilität in der eigenen Bewegung

Anwendungen

Mobilisierung und Stimulation für:
  • Fuss / Füsse
  • Kniegelenk
  • Hüftgelenk
  • Brustwirbelsäule
  • Halswirbelsäule
  • Hand / Hände


________________


zu den Angeboten von




© 2018 markuspeter.coach -
Zurück zum Seiteninhalt